Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Antworten
krt
Beiträge: 170
Registriert: 9. April 2014, 08:40

Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von krt » 11. Oktober 2016, 16:08

Newsletter vom 11.10.2016

In WebUntis 2017 ist es möglich eine Selbstregistrierung für Erziehungsberechtigte, Auskunftsberechtigte oder Betriebe freizuschalten.
Über diesen Weg können sich beispielsweise Eltern mit der in den Schülerstammdaten hinterlegten Mailadresse in WebUntis registrieren um unter anderem Termine für den Sprechtag zu buchen oder um die Abwesenheiten und Stundenpläne der eigenen Kinder zu betrachten.
Folgende Grafik zeigt in wenigen Schritten wie die Selbstregistrierung eingerichtet wird.

http://www.untis.at/Content/Downloads/n ... nutzer.jpg

Um die E-Mail-Adressen der Eltern in WebUntis einzutragen, können Sie nun zusätzlich zum Schülerimport weitere Adressdaten und Kontaktpersonen des Schülers importieren.
Kontaktpersonen wie Erziehungs- und Auskunftsberechtigte oder Betriebe können somit schnell und einfach zu den Schülerstammdaten hinzugefügt werden.
Die folgende Grafik veranschaulicht die einzelnen Schritte.

http://www.untis.at/Content/Downloads/n ... import.jpg
--
Mfg,
Kerstin Ruiz Torrubiano
Untis

arne
Beiträge: 6
Registriert: 13. März 2018, 17:25

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von arne » 21. März 2018, 13:13

Hallo,

können Sie mir erklären, wie die selbst Registrierung für Betriebe funktioniert. Ich habe bei einem Schüler den Betrieb in den Stammdaten hinterlegt. Leider ist eine selbst Registrierung nur für Erziehungsberechtigte möglich.
Mir fehlt unter Administration | Einstellungen| „Benutzergruppe für Selbstregistrierung der Eltern“ ein zweites Feld für „Benutzergruppe für Selbstregistrierung der Betriebe“ und ein drittes für „Benutzergruppe für Selbstregistrierung der Auskunftsberechtigter“.


Viele Grüße
Arne

Benutzeravatar
bb_bw
Beiträge: 6
Registriert: 3. Januar 2015, 18:44
Kontaktdaten:

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von bb_bw » 29. März 2018, 08:55

Hallo,

hierzu wurde von Unseren Kollegen ein Dokument erstellt welches Sie hier herunterladen können :
https://www.untis.at/Content/Downloads/ ... triebe.pdf

mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart
Benjamin Beißner
Mitarbeiter von
Untis Baden-Württemberg
http://www.untis-bw.de

arne
Beiträge: 6
Registriert: 13. März 2018, 17:25

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von arne » 29. März 2018, 11:38

Hallo,

danke für Ihre Rückmeldung. Mit der Anleitung ist eine Selbstregistrierung nicht möglich. Nach dieser Anleitung müsste ich jedes Jahr die entsprechenden SuS den entsprechenden Betrieben zuordnen. Dieses ist bei über 400 Ausbildungsbetrieben und 1800 SuS zeitlich nicht möglich. Mir fehlt die Selbstregistrierung für Betreibe und Auskunftsberechtigte.

Viele Grüße aus Oldenburg

mattes
Beiträge: 33
Registriert: 29. Januar 2013, 09:04

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von mattes » 4. Oktober 2018, 14:48

Hallo,

ich wollte gerade die Anleitung runterladen. Aber diese existiert nicht!!!???
Die Betriebe sollten ebenso wie die Schüler über einen Import aus dem Schulverwaltungsprogramm importierbar sein,
denn bei 700-800 Teilzeitschülern geht das nicht von hand.

Viele Grüße,
Lothar Mattes

bb_bw hat geschrieben:Hallo,

hierzu wurde von Unseren Kollegen ein Dokument erstellt welches Sie hier herunterladen können :
https://www.untis.at/Content/Downloads/ ... triebe.pdf

mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart
Gruß,
Lothar Mattes

Benutzeravatar
Kiauer
Beiträge: 3
Registriert: 15. September 2016, 17:12

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von Kiauer » 7. Dezember 2018, 14:48

Gibt es hier etwas neues?
Unsere Ausbilder wollen auch über einen Zugriff alle ihre Azubis im Blick haben, sprich mehrere Klassen einsehen können.
Wenn die Daten aus dem Schulverwaltungsprogramm übernommen werden, braucht man auch dort die Zuordnung eines Schülers zum Ausbilder. Wenn ich da in den ersten Wochen an den doppelten Pflegeaufwand denke...

Welche Schule hat denn Ausbilder mit entsprechenden Zugriffsrechten eingerichtet und ist mit der Lösung zufrieden?

Volker
Beiträge: 160
Registriert: 26. Juli 2011, 22:05

Re: Eltern-Selbstregistrierung & Adressen-Import

Beitrag von Volker » 14. Februar 2019, 16:20

Wir überlegen die Selbstregistrierung zum sicheren Datenaustausch mit Ausbildern unserer Berufsschüler/innen über das WebUntis-Nachrichtenmodul zu nutzen. Hierzu ein paar Fragen:

1) Ist beim Nachrichtenaustausch rein über WebUntis-Nachrichten (ohne E-Mail-Weiterleitung) eine Ende zu Ende verschlüsselte Übertragung der Nachrichten gewährleistet?
2) Bleiben die Nachrichten auf diesem Wege ausschließlich auf Servern in der EU?

Zur Selbstregistrierung:

1) Bei den Adressdaten bei den Schülern/innen gibt es ja die Adressarten "Erziehungsberechtigter", "Auskunftsberechtigter" und "Betrieb". Eine Ausbilder-E-Mail-Adresse bei der Adressart "Betrieb" berechtigt aber anscheinend nicht zur Selbstregistrierung. Hier muss ich also auch die Adressart "Erziehungsberechtigter" wählen (obwohl es sich um einen Betrieb handelt). Richtig?
2) Für die Selbstregistrierung habe ich eine Benutzergruppe "Ausbilder" definiert. Diese ist auch bei den Einstellungen unter "Benutzergruppe für Selbstregistrierung der Eltern" hinterlegt. Sie darf gar nichts außer Nachrichten verschicken und empfangen. Darüber hinaus habe ich dieser Benutzergruppe noch das Recht "Dateiablage" eingeräumt. Trotzdem kann ein angemeldeter "Ausbilder"-Benutzer seinen Nachrichten keine Anhänge über die Dateiablage hinzufügen (erhaltene Anhänge aber löschen)? Was mache ich hier falsch?
3) Ich würde dieser Benutzergruppe "Ausbilder" gerne die Option "Schüler dürfen nur an ihren Klassenlehrer Nachrichten senden" in den Einstellungen setzen. Die Schüler/innen selbst sollen allerdings nach wie vor mit allen Lehrern/innen und auch untereinander Nachrichten austauschen dürfen. Ist so etwas derzeit konfigurierbar oder zumindest angedacht?

Wir könnten uns vorstellen auf dem o.g. Weg eventuell der Problematik zu entgehen, dass wir personenbezogene Daten von Schülern/innen (z.B. Fehlzeiten) ja nicht über potentiell abhörbare/unverschlüsselte Wege, wie E-Mail, versenden dürfen.

Vielen Dank im Voraus für Antworten.

Antworten