Seite 1 von 1

Absturzmeldung

Verfasst: 19. Februar 2019, 11:33
von u.hoepfner
In Ermangelung eines besseren Ortes frage ich mal hier:

Wenn UNTIS 2019 abstürzt fülle ich brav die Meldung aus einschl. Email-Adresse und sende das ab. UNTIS versichert mir, das werde jetzt an grupet geschickt.
Im Ordner ...AppData\Roaming\gp-Untis\Crashdumps\logs
finde ich nun viele Dateien mit einem Titel wie "CrashDumpUploader-20190219.log", in dem z.B. folgendes steht:

2019-02-19 08:21:46.717 +01:00 [ERR] Could not upload dump archive! "Der Wert darf nicht NULL sein.
Parametername: cert"
2019-02-19 08:30:07.755 +01:00 [ERR] Could not upload dump archive! "Der Wert darf nicht NULL sein.
Parametername: cert"
2019-02-19 11:23:48.046 +01:00 [ERR] Could not upload dump archive! "Der Wert darf nicht NULL sein.
Parametername: cert"

Schließe ich daraus richtigerweise, das da garnichts abgeschickt wurde? :evil: :oops:

Und was geschieht überhaupt mit diesen Mitteilungen?

Re: Absturzmeldung

Verfasst: 20. Februar 2019, 11:59
von gla
Hallo u.hopfner!
Schließe ich daraus richtigerweise, das da garnichts abgeschickt wurde? :evil: :oops:
Da ziehst du leider die flaschen Schlüsse ;-)


Das Formular, welches du nach einem Absturz ausfüllst, geht direkt an unsere Entwicklungung.

Die Crashdumps im Roaming Ordner werden automatisch erstellt (bei Abstürzen) und sind für den Support gedacht (um im Idealfall den Absturz schnell eingrenzen / lokalisieren zu können). Diese Crashdumps werden dementsprechend auch beim Erstellen der Supportdaten miteingebunden.

MfG

Re: Absturzmeldung

Verfasst: 20. Februar 2019, 13:46
von gla
Sorry, zu schnell gelesen!
2019-02-19 08:21:46.717 +01:00 [ERR] Could not upload dump archive! "Der Wert darf nicht NULL sein.
Parametername: cert"
Das deutet wirklich darauf hin, dass der Report nicht gesendet wird. Das dürfte aber höchstwahrscheinlich an eurem System liegen (Netzwerkarchitektur bzw. Rechte).

So doof es klingt, aber wirklich wichtig (für die Fehlerfindung) sind sowieso die Crashdumps in den Supportdaten (die ebenfalls von unseren Entwicklern analysiert werden im Supportfall).

MfG