Arbeiten im Netzwerk

Benützen Sie dieses Forum zur Diskussion mit anderen Untis Anwendern.
Antworten
esd
Beiträge: 3
Registriert: 11. November 2004, 19:44
Wohnort: Dunningen

Arbeiten im Netzwerk

Beitrag von esd » 14. Januar 2005, 14:16

In unserer Schule arbeiten 3 Leute gleichzeitig im gp-untis, greifen also auf die gleiche Datei zu. Da hat immer nur einer die Schreibrechte. Gibt es eine Möglichkeit, technisch oder orgaisatorisch, dass das funktionieren kann?

u.hoepfner
Beiträge: 487
Registriert: 27. September 2002, 13:22
Wohnort: Strausberg
Kontaktdaten:

Beitrag von u.hoepfner » 17. Januar 2005, 08:34

Hallo,

m.E. geht verteiltes arbeiten im Netzwerk nicht. UNTIS speichert sämtliche Informationen in einer (!) Textdatei, nicht in einer Datenbank. Wer im Netzwerk zuerst die Datei öffnet, hat gewonnen.
Man muß entweder planen, wer wann an der Datei arbeitet oder die Möglichkeiten des Abteilungsstundenplanes nutzen, aber der hilft einem (glaube ich) nicht bei der Vertretungsplanung.

mfG
U. Höpfner
Abteilungsleiter I
Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland
Strausberg/Brandenburg/Deutschland

AD
Untis GmbH
Beiträge: 429
Registriert: 3. Oktober 2002, 12:45
Wohnort: Gruber&Petters

Beitrag von AD » 18. Januar 2005, 09:28

u.hoepfner hat das Wesentlich vollkommen korrekt beschrieben:
1. gleichzeitiges Arbeiten von mehreren Personen mit Schreib- und Leserechten ist nicht möglich.
2. Oberstufenkoordinator (Kursplanung), Stundenplaner und Vertretungsplaner können allerdings an verschiedenen Dateien arbeiten und die notwendigen Kurs-, und Vertretungsdaten in die Stundenplandatei einspielen.
3. In großen Schulen mit Abteilungsstruktur können die verschiedenen Abteilungsplaner an getrennten Dateien arbeiten, die dann zu einer Gesamt-Schuldatei zusammengefügt werden können (Modul Abteilungsstundenplan).
4. Die Vertretungsplanung kann nur zentral von einer Person vorgenommen werden.

MfG

Andreas Domnanovich/Gruber&Petters

Lay Karl-Walter
Beiträge: 56
Registriert: 26. Juni 2005, 16:19

ERgänzung

Beitrag von Lay Karl-Walter » 24. August 2005, 23:22

Wir brauchen aber ganz dringend die echte Neztwerkversion, INFO ist der richtige Schritt, aber eben nicht ausreichend.
K.W. lay

Wann ist es soweit ?

AD
Untis GmbH
Beiträge: 429
Registriert: 3. Oktober 2002, 12:45
Wohnort: Gruber&Petters

Beitrag von AD » 25. August 2005, 15:01

Wenn alles klappt wird es die Version 2007 auch in einer Multi-User Version geben.

MfG

Andreas Domnanovich/Gruber&Petters

Lay Karl-Walter
Beiträge: 56
Registriert: 26. Juni 2005, 16:19

das sollte nicht so sein

Beitrag von Lay Karl-Walter » 27. November 2005, 12:32

Sinn hat die Netzwerkversion nur, wenn mehrere Persoenen gleichzeit an der Datei arbeiten können und jede von ihnen definierbare bestimmte Lese oder / und Schreibrechte hat. Natürlich muss ein augenblicklich bearbeiteter Datensatz gesperrt sein, wobei, derjenige, der zuerst daran arbeitet, das Vorrecht hat, diesen Datensatz zu ändern. Dann muss eine Meldung die Tatsache, dass ein anderer arbeitet, das ansagen.
Dabei müssen die Lese- und Schreibrechte mehrstufig vergeben werden können. Beispielsweise darf der Schulleiter nicht alles kaputt machen dürfen, was der Stundenplangestalter mühevoll in wochenlanger Arbeit kunstruiert hat und die Sekretärin oder die Lehrer oder die Schüler sollten z.B. nur die augenblicklichen Stundenpläne bzw. im Vertretungsmodul die Vertretungspläne sehen.

Zuweilen muss die Arbeit für alle außer einem gesperrt werden können.

Und dann sollte man die Originaldatei auch über's Internet von zu Hause aus bedienen können.

Zumindest aber sollte man eine schnelle Möglichkeit schaffen, sich die Datei vom Schulcomputer auf den eigenen Rechner zu holen, um sie dann nach getaner Arbeit wieder zurückzupielen.
Derzeit geht das nur, wenn man sie per E-Mail zuerst an seinen Heim-Rechner schickt und sie dann per E-Mail wieder zurück schickt. Leider muss man sie dann aber für die Weiternutzung aus dem Posteingang holen, so dass eine direkte Übernahme ohne Direktversand an die Person, die weiter daran arbieten will, nicht möglich ist.

Da gibt es im übrigen eine Einschränkung, denn ich habe einen Kollegen, bei dem muss ich vor dem Versand die Datei mit WinZip komprimieren, sonst geht sie bei ihm nicht. Weiß jemand, woran das liegen könnte?

Vision: Besonders toll wäre es, wenn man über's Netzwerk oder gar über's INternet Nachrichten austauschen könnte, während man zu zweit oder gar zu dritt an einer Datei arbeitet.
So etwas sollte UNTIS als erstes Programm auf der Welt können (wenn das noch zu machen geht)

Gruß

K.W. Lay

Gast

Beitrag von Gast » 24. Januar 2006, 12:26

AD hat geschrieben: 1. gleichzeitiges Arbeiten von mehreren Personen mit Schreib- und Leserechten ist nicht möglich.
Das enttäuscht mich jetzt aber doch sehr. Bei uns sollen Lehrer die Pläne direkt am Rechner einsehen können. Für einige Fragen genügt die Papierversion eben nicht, da sie zu statisch ist. Wir behelfen uns, indem Untis auf einem Samba Netzlaufwerk liegt, das unter Linux mit den nötigen Rechten bedacht wird. Das klappt - allerdings nicht problemlos :-(

Frank Poetzsch-Heffter, Katharineum zu Lübeck

Antworten