Vertretungsvorschläge aus Sicht der Schüler

Benützen Sie dieses Forum zur Diskussion mit anderen Untis Anwendern.
Antworten
Matthias
Beiträge: 446
Registriert: 11. Juli 2006, 17:42
Wohnort: Wolfratshausen
Kontaktdaten:

Vertretungsvorschläge aus Sicht der Schüler

Beitrag von Matthias » 22. Januar 2009, 10:20

Liebe Mitstreiter und Programmentwickler,

bisher werden Vertretungsvorschläge der Lehrer mit einem Merker bewertet, so dass ich bei der Vergabe abwägen kann.
Gestern habe ich einen Kurs von einer Nachmittagsstunde auf die 2. Stunde vorverlegt, im Glauben, dass die Schüler sich freuen, wenn sie eher nach Hause kommen.
Anschließend haben die Schüler protestiert, weil die meisten im Kurs dadurch 3 Zwischenstunden bekämen, weil 3. und 4. Stunde an diesem Tag ausfallen würden. Ich hatte natürlich nicht bei der Erstellung der Vertretung die Kurspläne der einzelnen Schüler im Auge.

Ich denke, mit der vielerorts - auch bei uns - ausgreifenden Ausdehnung der Unterrichtszeiten auf Ganztagesmodelle, wäre es tatsächlich auch angebracht, in untis eine Möglichkeit einzubauen, die Vertretungsvorschläge auch aus Sicht der Schüler zu bewerten.
Unter Berücksichtigung aller Faktoren an einer Schule - eben auch der Interessen der Schüler, von denen immer mehr einen lang gezogenen Unterrichtstag haben - ist das für mich bisher unumstrittene Kritierium, Unterricht möglichst auf den Vormittag schieben, offensichtlich nicht mehr das einzige Bewertungskriterium.
Daher brauchen wir ein Hilfsinstrument, um auch den "Faktor Schüler" einbeziehen zu können.
Was meinen Sie dazu?
Viele Grüße!
Thomas Erhard

Antworten