Seite 1 von 1

Imoprt/Export mit SchILD-NRW

Verfasst: 27. Januar 2010, 19:39
von Welland
Hallo,
bei dem Versuch Daten von SchILD zu Untis und zurück zu exportieren, ergeben sich folgende Probleme:

1. Import der Fächer in Untis
Das Statistik-Kürzel eines SchILD-Faches wird in Untis zum Alias bzw. Subject Code und nicht als Statistik-Kürzel übernommen. Für BKs ein Problem, da alle Fächer des beruflichen Bereiches als Statiskkürzel FB haben.
Den Alias-Namen möchten wir zur Angabe des wirklichen Unterrichtsfaches in Kursen benutzen.
Hat sich inzwischen (fast) geklärt: Das Untis-Statistik-Kürzel scheint nur für interne Statistiken zu sein und hat nichts mit der NRW-Statistik zu tun; die sollte wohl besser von SchILD bedient werden.
2. Import der SchILD-Kurse in Untis
In SchILD wird bei der Definition eines Kurses ein Jahrgang und ein Fach zugewiesen, keine Klasse. Die aus SchILD exportierte Kurse.dat sieht daher folgendermaßen aus:

Code: Alles auswählen

KursBez|Klasse|Jahr|Abschnitt|Jahrgang|Fach|Kursart|Wochenstd.|Wochenstd. KL|Kursleiter|Epochenunterricht|Schulnr
PH G1||2009|1|03 (D02)|PH||3|3|WEL||
Bei dem Import in Untis wird
  • die Kurzbezeichnung als Fach übernommen (+)
  • eine neue Klasse mit der Bezeichnung des Jahrganges angelegt (-)
  • der Kurs in den Unterrichtsvorgaben der neu angelegten Klasse eingetragen
  • das Fach nicht berücksichtigt (-)
Trägt man manuell eine Klasse ein, wird
  • keine neue Klasse angelegt
  • der Unterricht für die eingetragene Klasse übernommen
  • das Fach nicht berücksichtigt
Wie vermeide ich die Neuanlage einer Klasse mit dem Kürzel des übergebenen Jahrganges ohne manuell die Import-Datei bearbeiten zu müssen?
Wie ist es möglich, das Fach als Alias bzw. Subject Code zu übergeben?

3. Import der Kurse aus Untis in SchILD
Untis hängt bei der Erstellung der Kurse.dat an die Kursbezeichnung teilweise die Stundenzahl, auf jeden Fall aber das Lehrerkürzel an. Importiert man diese Datei in SchILD bläht sich die Anzahl der Kurse unnötig auf und bei einem erneuten Export an Untis werden die so bei den Schülern eingetragen Kurse nicht mehr gefunden.

Habe ich ein grundlegendes Verständnisproblem?
Ich bitte dringend um Hilfe.

MfG, A. Welland

Versionen: Unis 2010, SchILD 1.7.73.8

Re: Imoprt/Export mit SchILD-NRW

Verfasst: 5. Juli 2010, 21:42
von Welland
Inzwischen hat sich herausgestellt, dass eines der Hauptprobleme beim Unterrichtsexport nach SchILD in den an BK's üblichen nicht-numerischen Jahrgängen liegt.
Gymnasien dürften dieses Problem durch die G8/G9 Jahrgänge im nächsten Schuljahr bekommen.
Zumindest nicht gekoppelter Unterricht in der einfachsten Form sollte dann übertragbar sein.

Insgesamt ließe sich Unterrichtsverteilung sicher besser nach SchILD übertragen, wenn man die Möglichkeiten des seit 2008 möglichen Alternativ-Formates der Export-Datei "Kurse.dat" nutzen könnte (z.B. Teamteaching, Anlage eines Kurses in SchILD ohne Schüler-Zuweisung, das geht in SchILD für BK's oft einfacher als über den Studentenstundenplan,...).

Nur für die Statistik ein Extra-Programm der Firma Pedav zu benutzen, um die Daten ausschließlich zur Statistik übertragen zu können, sollte nicht der letzte Stand sein - insbesondere da die Statistik zunehmend von SchILD direkt bedient wird.

Alternativ bleibt nur noch ein Umstieg auf das bei weitem nicht so leistungsfähige Stundenplan-Programm des Landes, wenn man mit vertretbarem Aufwand Statistiken erzeugen will bzw. muss.

Re: Imoprt/Export mit SchILD-NRW

Verfasst: 15. September 2010, 11:23
von Froboese
Ich stimme Ihnen zu, dass die Stufen künftig auch alphanumerisch eingebbar sein sollten,
da schon in diesem Schuljahr in NRW die Einführungsphase mit "EF" zu bezeichnen ist.

Die Statistik der Unterrichtsverteilung wird in NRW zur Zeit und auch künftig mit ASDPC32 durchgeführt. Weshalb sollte zu diesem Zweck zusätzlich ein Extra-Schulverwaltungsprogramm verwendet werden, wenn diese Aufgabe vom Programm Untis-ASD durchgeführt wird ?
Gerade dadurch bleibt die UVD-Erstellung auch für alle Untis-Anwender möglich,
die SchILD-NRW nicht einsetzen.

Davon unbenommen bleibt die weitere Pflege der Schnittstelle zu SchILD-NRW, dies aber unabhängig von der Statistik.

Re: Imoprt/Export mit SchILD-NRW

Verfasst: 15. September 2010, 13:00
von Welland
Vielen Dank für die Antwort.

Für uns hat sich das Problem im Prinzip erledigt, da ich mich (auch mangels zeitnaher Reaktionen) in die Reihe derer eingereiht habe, die eine eigene Software-Lösung erstellt haben, um aus den Untis-GPU-Dateien die passenden Informationen für SchILD zu erzeugen.

Auch wenn die Statistik vielleicht noch eine Zeit mit einer eigenen Software erstellt wird, bietet die Übertragung des Stundenplans mit Fächern und Kursen in die Verwaltung enorme Vorteile bei der Fehlerprüfung für die Statistik, der Schülerverwaltung, der Zeugniserstellung und besonders bei der Erstellung der verschiedensten Schüler-Listen, bei statistischen schulinternen Auswertungen, etc.

Wir möchten jedenfalls nicht mehr auf diese Funktionalität verzichten.

Es ging mir auch nicht darum, Untis für Nicht-SchILD-Anwender zu beschränken oder ihnen gar die Möglichkeit zu nehmen, ASDPC direkt aus Untis zu bedienen, sondern vielmehr darum, eine angebotene, aber nicht hinreichend funktionierende Schnittstelle zu einem Verwaltungsprogramm zu optimieren.

Trotzdem noch einmal vielen Dank für die Antwort,
mit freundlichen Grüßen

A. Welland

Re: Imoprt/Export mit SchILD-NRW

Verfasst: 15. September 2010, 17:49
von Froboese
Hallo Herr Welland,

vielleicht habe ich Sie ja im Hinblick auf SchILD-NRW als Ersatz für ASDPC32
mißverstanden.
Mit "Pflege" der Schnittstelle meinte ich genau die von Ihnen beschriebenen
weiteren Vorteile in Schulverwaltungsprogrammen: Kurslistendruck, Noteneingabe
aufgrund von Stundenplaninfos,interne Abfragen, etc.. Stundenplan und
Schulverwaltung wachsen immer stärker ineinander, auf diese Vorteile sollten
Sie durch Fehlerbeseitigung und Ausweitung der Schnittstelle auch nicht verzichten
müssen.