Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Fragen, Vorschläge, Anforderungen, Diskussion zu Untis MultiUser
Antworten
ThomasGerling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Oktober 2015, 10:10

Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von ThomasGerling » 7. Oktober 2015, 10:40

Hallo zusammen,

wir betreuen mehrere Schulen, die Untis MultiUser (2015 und 2016) betreiben.
Die Schulen arbeiten auf unseren Terminal-Servern (Windows Server 2008 R2). Die 2015er Version ist auf den Terminal-Servern lokal installiert, die 2016er wird von einem FileServer aus gestartet.
Das Problem ist aber bei beiden Versionen gleich und trat auch nur im Betrieb der 2015er-Version auf.

Beim Starten von Untis Multiuser bekommen die Lehrer immer die Meldung:
Untis funktioniert nicht mehr
Ein Problem hat die richtige Ausführung dieses Programms verhindert. Schließen Sie das Programm

Es bleibt dann natürlich auch nicht anderes übrig, als Untis zu schließen.
Im Ereignisprotokoll des entsprechenden Servers steht folgendes:

Name der fehlerhaften Anwendung: Untis.exe, Version: 1.0.0.1, Zeitstempel: 0x55794f51
Name des fehlerhaften Moduls: dhcpcsvc6.DLL, Version: 6.1.7601.17970, Zeitstempel: 0x50745f7c
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x00001c70
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2270
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d100d70da4b28d
Pfad der fehlerhaften Anwendung: \\schul-[ZENSIERT]\Untis\Untis.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\system32\dhcpcsvc6.DLL
Berichtskennung: 4c15123d-6cca-11e5-a0d3-a0b3cce362b6

Anscheinend macht die dhcpcsvc6.dll Probleme.
Ich habe schon versucht
- auf dem Server IPv6 zu aktivieren -> Ohne Erfolg
- auf dem entsprechenden SQL-Server IPv6 zu deaktivieren -> Ohne Erfolg
- die dhcpcsvc6.dll in System32 umbenannt -> Ohne Erfolg
- die dhcpcsvc6.dll mit odbcad32 zu registrieren -> nicht möglich

Das Problem tritt auch nicht bei jedem Start auf, aber bei jedem User. Nach mehreren fehlerhaften Startversuchen funktioniert Untis dann auch.
Dennoch ist es natürlich "nervig" für die Lehrer wenn sie erst paar Minuten brauchen, bis das Programm startet.

Ich hoffe einer von Euch/Ihnen weiß eine Lösung.

Grüße
Thomas Gerling

Benutzeravatar
me
Untis GmbH
Beiträge: 513
Registriert: 12. September 2012, 14:56
Kontaktdaten:

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von me » 8. Oktober 2015, 07:41

hallo,

kann es sein, dass Untis beim Versuch, sich mit dem Internet zu verbinden zB an einer Firewall scheitert?
Probieren Sie bitte, unter Eisntellungen/Diverse/Internet die Haken für die beiden Internetabgrafen zu entfernen. Tritt der Fehler dann nicht mehr auf, so wissen Sie wo Sie suchen müssen ;)

mfg, ME
Michaela Escuyer
Untis GmbH

ThomasGerling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Oktober 2015, 10:10

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von ThomasGerling » 9. Oktober 2015, 11:34

Hallo ME,

Firewall ist deaktiviert. Daran kann es nicht liegen.
Das mit den Einstellungen muss ich testen wenn die Schule wieder geöffnet ist, da ich keine Logindaten habe.
Gilt die Einstellung denn dann für alle Benutzer oder muss diese Einstellung jeder User vornehmen? Bzw. kann man den Eintrag nicht in der ini-Datei setzen?

Grüße
Thomas

ThomasGerling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Oktober 2015, 10:10

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von ThomasGerling » 21. Oktober 2015, 08:34

Anscheinend funktioniert die Einstellung. Vielen Dank dafür.
Jetzt bleibt noch die Frage, ob man diesen Wert auch direkt in die Untis.ini eintragen kann und wenn ja, wie der Wert heißt.
Auch welche ini wird bei Untis 2016 zugegriffen, wenn im Hauptverzeichnis keine vorhanden ist?

Benutzeravatar
gg
Untis GmbH
Beiträge: 633
Registriert: 28. Juni 2006, 09:47
Wohnort: Gruber & Petters

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von gg » 23. Oktober 2015, 08:31

Die beiden Einstellungen finden Sie im Abschnitt [internet] der ini-Datei. Die Namen sind UpdateCheck und MessageCheck. Um die Internet-Abfragen zu deaktivieren müssen Sie sie auf 0 setzen. D.h. am Ende würde es dann z. B. so aussehen:

[internet]
UpdateCheck=0
MessageCheck=0

Die ini-Datei ist pro Windows-Benutzerprofil individuell und liegt in dessen App-Data-Verzeichnis. Für den Benutzer gg würde der Pfad so aussehen:
C:\Users\gg\AppData\Roaming\gp-Untis

Die Datei können Sie auch aus dem Programm heraus öffnen - Klappen Sie auf dem Tab "Start" den Punkt "Einstellungen" aus, dort finden Sie den Punkt "Untis.ini öffnen". Auf diesem Wege sollten sich auch davon abweichende Speicherorte herausfinden lassen können.

ThomasGerling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Oktober 2015, 10:10

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von ThomasGerling » 23. Oktober 2015, 10:15

Vielen Dank für die ausführliche Antwort =)

Aber ich kann doch auch im Untis Root-Verzeichnis eine Untis.ini anlegen und dort die Einstellungen allgemein festlegen, bzw. von dort auf einen anderen Ort verweisen, das ist richtig, oder?

Benutzeravatar
gg
Untis GmbH
Beiträge: 633
Registriert: 28. Juni 2006, 09:47
Wohnort: Gruber & Petters

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von gg » 23. Oktober 2015, 10:56

ThomasGerling hat geschrieben:Vielen Dank für die ausführliche Antwort =)

Aber ich kann doch auch im Untis Root-Verzeichnis eine Untis.ini anlegen und dort die Einstellungen allgemein festlegen, bzw. von dort auf einen anderen Ort verweisen, das ist richtig, oder?
Bezüglich des Programm-Verzeichnisses: Theoretisch ja. Praktisch wird Windows ihnen das im Standardfall nicht ermöglichen.
Seit Windows Vista trennt Microsoft immer strikter zwischen Benutzerdateien und Programmdateien. Um ältere Programme trotzdem lauffähig zu halten, gaukelt Windows ihnen ein virtuelles Programmverzeichnis vor. Dh. selbst wenn Sie eine Untis.ini ins Programmverzeichnis legen, wird diese nur beim ersten Mal verwendet und landet dann erst wieder benutzerspezifisch in einem eigenen Verzeichnis, z.B. wie folgendes:
C:\Users\gg\AppData\Local\VirtualStore\Program Files (x86)\Untis\2016
Das heißt, am Ende haben Sie die selbe Situation in Grün.

Diese Virtualisierung lässt sich zwar mit Sicherheit abdrehen, allerdings kann ich Ihnen da nicht helfen.

Umleitung der Untis.ini-Datei ist möglich. In diesem Fall müssten Sie zwar im ersten Schritt ebenfalls eine Anpassung je Benutzerkonto vornehmen, spätere Änderungen müssen dann allerdings nur im umgeleiteten ini File erfolgen.

Um z.B. eine Untis.ini Datei zu verwenden, die in einem Verzeichnis D:\IniFile\ liegt, legen Sie eine leere Untis.ini-Datei an, die lediglich folgende Einträge beinhaltet:
[ini]
UserIni=1
*=D:\IniFile\Untis.ini

Dadurch wird für alle Einstellungen nur die angegebene Datei verwendet.

Beachten Sie bitte, dass ein Umleiten der Ini-Datei auf ein Netzlaufwerk sich durchaus auf die Performance auswirken kann, wenn Aktionen ausgeführt werden, bei denen die Einstellungen häufig abgefragt werden (mir fallen da z. B. die Info-Exporte ein).

ThomasGerling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Oktober 2015, 10:10

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von ThomasGerling » 23. Oktober 2015, 11:38

Alles klar, weiß ich bescheid.
Vielen Dank noch mal für die schnelle und kompetente Hilfe.

kroerig
Beiträge: 249
Registriert: 1. September 2008, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Absturz MultiUser dhcpcsvc6.DLL

Beitrag von kroerig » 27. November 2015, 18:06

INI-Dateien lassen sich auch wunderbar über GPPs anpassen.

So mache ich das hier für 15 PCs auf denen Untis läuft. So bekommen alle für die wichtigesten Sachen (Info-Stundenplan, Update-Einstellungen, Speicherpfade) bei jedem Login die von mir vorgegebenen Einstellungen, können aber die weniger kristischen auch selbst anpassen.
IT-Service Klaus Rörig
IT Dienstleistungen im Bergischen Land

Antworten