MS SQL-Installation - DBO + DB-Verschiebung

Fragen, Vorschläge, Anforderungen, Diskussion zu Untis MultiUser
Antworten
knapp
Beiträge: 1
Registriert: 6. November 2008, 10:06

MS SQL-Installation - DBO + DB-Verschiebung

Beitrag von knapp » 6. November 2008, 10:21

Wir haben Untis Multiuser auf SQL 2005 installiert - nach Telefonauskunft Pedav brauche ich DBO-Rechte. Wofür werden diese im laufenden Betrieb benötigt, wenn die DB fertig ist und kann ich diese nicht nur für bestimmte Aktionen zuordnen lassen.
--
Was muss ich beachten, wenn ich die DB z.B. wg. neuer Hardware auf einen neuen Server portieren muss ausser die ODBC-Einträge bzw. die Untis.ini anzupassen?

Benutzeravatar
gg
Untis GmbH
Beiträge: 633
Registriert: 28. Juni 2006, 09:47
Wohnort: Gruber & Petters

Beitrag von gg » 10. November 2008, 15:09

Wir haben Untis Multiuser auf SQL 2005 installiert - nach Telefonauskunft Pedav brauche ich DBO-Rechte. Wofür werden diese im laufenden Betrieb benötigt, wenn die DB fertig ist und kann ich diese nicht nur für bestimmte Aktionen zuordnen lassen.
Es können (z. b. nach Programm-Updates) Anpassungen an den Tabellen erforderlich sein. Diese führt Untis bei Bedarf selbständig aus, sobald es gestartet wird.
Was muss ich beachten, wenn ich die DB z.B. wg. neuer Hardware auf einen neuen Server portieren muss ausser die ODBC-Einträge bzw. die Untis.ini anzupassen?
Vom Standpunkt von Untis aus betrachtet, sollten diese beiden Punkte ausreichen - Die ini-Datei manuell zu ändern sollte jedoch nicht nötig sein; falls ein neuer Benutzer und/oder Passwort für die ODBC-Verbindung bentutz wird, können diese in Untis über "Module | MultiUser | Einstellungen" angegeben werden. Das Programm sollte nach dieser Eingabe beendet und neu gestartet werden.

Antworten