Seite 1 von 1

Kein "in Datenbank einmischen mehr" ab Untis 2022

Verfasst: 4. Juni 2021, 16:52
von DirkPommerenke
Guten Tag,

mit etwas Verwunderung habe ich unter den "Features" der Untis 2022 Version gelesen:
Da die Funktion <In Datenbank einmischen> sehr selten verwendet worden ist und bei Verwendung oft Probleme verursacht hat, wurde sie in der Version Untis 2022 entfernt. Sie können stattdessen die Funktion <In Datenbank speichern...> verwenden
In der Regel erstelle ich z.B. den Plan für das 2. Halbjahr nicht auf der "Datenbank", sondern auf einer Kopie in einer passenden Periode - diese Planung beginnen zum Teil schon im Dezember. Bisher konnte ich den neuen Plan im Januar in die Datenbank einmischen, so dass die bis dann angefallenen Vertretungen - Thema Abrechnungen - , Klausuren und Co erhalten blieben.

Auf welche Weise kann ich nun diese "Daten retten" - oder ist der Dialog "in Datenbank speichern" funktional erweitert worden?

Gruß Dirk Pommerenke

Re: Kein "in Datenbank einmischen mehr" ab Untis 2022

Verfasst: 5. Juni 2021, 10:49
von sportfan_fcb
Moin Dirk,

ich habe bislang diese Funktion "In Datenbank einmischen" noch nie benutzt.
Wenn Du im Dezember mit der Planung des 2. Halbjahres beginnst, kannst Du praktisch bis zum 2. Halbjahr keine neue Periode für kleine Änderungen anlegen, wie Du sicherlich wissen wirst.
Zum 2. Halbjahr musst Du aus der Datenbank eine gpn-Datei anlegen, um die bis dahin geregelten Vertretungen, in die gpn-Datei "2.Halbjahr" importieren zu können. (siehe folgenden link)
https://help.untis.at/hc/de/articles/36 ... tungsdaten

Da bei uns immer mit Änderungen zu rechnen ist, plane ich das 2. Halbjahr erst in der vorletzten und letzten Woche vor dem Halbjahreswechsel und lasse mich dann für die benötigten Tage freistellen, um die Planung vornehmen zu können.

Beste Grüße
Hermann

Re: Kein "in Datenbank einmischen mehr" ab Untis 2022

Verfasst: 6. Juni 2021, 09:49
von DirkPommerenke
Das ist dann der Weg

Danke

Dirk Pommerenke