Planung von Einzelstunden in Doppelstundenblöcken

Benützen Sie dieses Forum für Fragen zum Standardpaket von Untis bzw. zur Stundenplanung.

Please feel free to post in english language in any Forum
Antworten
u.hoepfner
Beiträge: 487
Registriert: 27. September 2002, 13:22
Wohnort: Strausberg
Kontaktdaten:

Planung von Einzelstunden in Doppelstundenblöcken

Beitrag von u.hoepfner » 19. März 2003, 14:43

Hallo,

folgendes Problem(?)
z.Z. haben wir nur Einzelstunden, also 45 min, Pause, 45 min, Pause,.......
(natürlich auch mal eine grosse Pause).
Nach einem Beschluss der Lehrerkonferenz soll ab dem nächsten Schuljahr eine Doppelstunde laufen (90 min ohne Pause), Pause, Doppelstunde, Pause u.s.w.
Frage: Wie stellt man UNTIS sinnvoll ein, dass Einzelstunden (z.B. in einem ein-, drei- oder fünftündigen Fach) vierzehntägig als Doppelstunden verplant werden und die Klassen/Lehrer nicht so viele Freistunden haben? das dazu Unterrichtsgruppen gebildet werden müssen, ist klar. Aber welche weiteren Einstellungen sind zu beachten und nach welchen Kriterien sollte man den Lehrereinsatz planen?
Wir haben hier 60 Klassen, Berufsschule 2-tägig, 3- und 6-Wochen Turnus, Volllzeitklassen und gymnasiale Oberstufe (Kurssystem).
Danke
U. Höpfner
Abteilungsleiter I
Oberstufenzentrum Märkisch-Oderland
Strausberg/Brandenburg/Deutschland

Benutzeravatar
mpr
Beiträge: 2479
Registriert: 24. September 2002, 22:40

Re: Planung von Einzelstunden in Doppelstundenblöcken

Beitrag von mpr » 3. April 2003, 09:54

u.hoepfner hat geschrieben:Frage: Wie stellt man UNTIS sinnvoll ein, dass Einzelstunden (z.B. in einem ein-, drei- oder fünftündigen Fach) vierzehntägig als Doppelstunden verplant werden und die Klassen/Lehrer nicht so viele Freistunden haben? das dazu Unterrichtsgruppen gebildet werden müssen, ist klar. Aber welche weiteren Einstellungen sind zu beachten und nach welchen Kriterien sollte man den Lehrereinsatz planen?
Sie bemerken schon an unserer langen Reaktionszeit, daß wir (einschließlich unseres Stundenplan-Gurus Hr. Gruber) keine "wirkliche" Antwort haben :( .

Rein technisch brauchen Sie (wie Sie selbst schon schreiben) Unterrichtsgruppen, für die Festlegung der Zweiwöchigkeit der Unterrichte und beim Unterricht müssen Sie im Feld Doppelstunde die minimale und maximale Zahl der gewünschten Doppelstunden festlegen.

Generell ist zu erwarten, daß der Stundenplan mit Doppelstunden schlechter als mit Einzelstunden wird, weil Doppelstunden viel schwerer im Stundenplan verschoben (getauscht) werden können, als Einzelstunden.

Da Sie für den Unterricht explizit angeben müssen, ob er in der ersten oder zweiten Wochen (A oder B-Woche) stattfinden soll, müssen Sie darauf achten, daß Sie für beide Wochen jeweils gleich viele Unterrichtsstunden pro Woche (für Klassen als auch für Lehrer) festlegen.

Bezüglich der Lehrer: Wenn Sie Lehrerkopplungen haben, sollten möglichst immer die gleichen Lehrer in einer Kopplung stehen (das gilt ganz generell, nicht nur in diesem Fall), also z.B. immer die Teams Gauss und Newton oder Callas und Nobel, aber nicht Teams mit Gauss/Newton, Callas/Nobel, Gauss/Callas usw. Hilfreich hierzu ist der Bericht Lehrerteams (Aufruf über Stammdaten Lehrer - Druck/Seitenvorschau - Listart Lehrerteams).
Martin Rösel

Antworten