Seite 1 von 1

Unterricht zwingend in der 1. Stunde beginnen

Verfasst: 30. August 2016, 13:26
von Wayne
An unserer Schule ist es „usus“ und notwendig (viele Fahrschüler), dass für jede Klasse der Unterricht immer zur ersten Stunde beginnt. Die Schüler und Eltern (und auch die meisten Lehrer) wünschen einen solchen frühen Beginn – und dementsprechend auch einen frühen Schulschluss. Zudem sollen die Schultage möglichst gleichmäßig verteilt sein. Also es muss an jedem Schultag (mindestens) 6 Stunden geben (nicht 5 oder gar 4), damit an möglichst wenigen Tagen (der unbeliebte) Nachmittagsunterricht stattfinden muss.
Wie kann ich Untis klarmachen, dass dies notwendig ist? Ich habe es probiert, indem ich für alle Klassen bei den Zeitstunden die 1.-6. Stunde auf „+3“ gesetzt habe. Das hat aber nicht geholfen: Eine oder mehrere 1. (und bisweilen sogar 2.) Stunden sind nicht verplant. Oft sind 10 der insgesamt 23 Klassen fehlerhaft geplant. Von unseren 14 Klassen in der Sek-1 sind somit 10 fehlerhaft. Und da so ein Stundenplan ja immer ein „Mikado-“ bzw. „Jenga-Spiel“ ist, sprich, da alles zusammenbricht, sobald ich nun anfangen würde, daran händisch herumzufummeln, möchte ich, dass Untis dies anders berechnet. „Vertrauen Sie Untis“, heißt es ja. Also sind meine Eingaben bzw. Voreinstellungen nicht richtig und müssen korrigiert werden. Aber wie?
Ich habe natürlich bezüglich dieses Problems mit den Einstellungen bzw. Gewichtungen herumexperimentiert und z.B. „Zeitwünsche der Klassen“ und „Zeitwünsche für Unterrichtstunden“ auf „extrem wichtig“ gesetzt. Aber das alles hatte keinen Effekt: Der Fehler, also die nicht verplanten Anfangsstunden blieb immer gleich, wenn man mit den neuen Einstellungen eine neue Optimierung durchlaufen ließ.

Daher lange Rede kurzer Sinn: Was muss ich tun, damit Untis jeder Klasse von der 1.-6. Stunde Unterricht zuteilt?

Steffen Jeschke, Kiel

Re: Unterricht zwingend in der 1. Stunde beginnen

Verfasst: 30. August 2016, 19:14
von Matthias
Sehr geehrter Herr Jeschke,

haben Sie dann auch das max. Stundenmaß einer Klasse gezählt und dementsprechend bei den Zeitwünschen der Klasse so oft "-3" (z.B. ab der 7. Stunde) vergeben oder ganze Nachmittag auf "-3" gesetzt, so dass untis nur diese max. Stundenzahl zur Verteilung zur Verfügung hat?
Wenn untis dann Stunden nicht verplant, stehen andere Faktoren, z.B. die Zeitwünsche der anderen Elemente, dem entgegen.

Thomas Erhard

Re: Unterricht zwingend in der 1. Stunde beginnen

Verfasst: 30. August 2016, 20:48
von Hannes Ernst
Bei den Klassen (Stammdaten) kann die gewünschte minimale und maximale tägliche Stundenanzahl eingestellt werden. Dort müsste also jeweils 6-10 oder ähnlich stehen, damit es mindestens 6 Stunden sind.

Vielleicht hilft bei den Klassen-Zeitwünschen -2 besser als +3. Also ab der 7. Stunde alles auf -2 setzen. So werden die Nachmittagsstunden generell schlechter bewertet und Untis versucht eher am Vormittag zu verplanen.

Ich würde noch mit den unbestimmten Zeitwünschen für die Klassen experimentieren. Wenn es z.B. ausreicht, eine Klasse an 2 von 5 Nachmittagen antreten zu lassen, kann für den Bereich "Stunde 7 bis Stunde 10" (oder was hier passt) dreimal eine absolute Sperrung von -3 gesetzt werden. Achtung: unbestimmte Sperrungen wirken immer additiv, falls etwa schon ein bestimmter Nachmittag fix gesperrt ist.
Wenn dann einige Stunden von Untis nicht mehr verplant werden, muss in den betroffenen Klassen der Spielraum zum Setzen der Stunden vergrössert werden oder müssen andere zu strenge Einschränkungen angepasst werden (siehe den Beitrag von Thomas Erhard).

Feststellung: Der erste Vorschlag mit der minimalen täglichen Stundenanzahl hilft allein nicht, die Stunden auf den Vormittag zu bringen, wie ich erst nachträglich bemerkt habe. Die gewünschte Wirkung tritt erst ein, wenn Nachmittagsstunden gesperrt werden.

Re: Unterricht zwingend in der 1. Stunde beginnen

Verfasst: 2. September 2016, 17:13
von Wayne
Vielen Dank für die Hinweise, ich bin dank ihrer tatsächlich ein ordentliches Stück weiter!