Ideen für: Bessere Stundenpläne für Vertretungsplaner...

Benützen Sie dieses Forum für Fragen zum Standardpaket von Untis bzw. zur Stundenplanung.

Please feel free to post in english language in any Forum
Antworten
Benutzeravatar
GES
Beiträge: 179
Registriert: 18. Juli 2007, 18:04

Ideen für: Bessere Stundenpläne für Vertretungsplaner...

Beitrag von GES » 27. Juni 2014, 16:31

... und andere "Bereitschaftler".

Ausgangslage:
Die Kollegen, die den V-Plan erstellen, müssen täglich ab 7 Uhr in der Schule sein.
Verständlicherweise sind sie nicht sehr glücklich, wenn ihr (von Untis abgesegneter)
Stundenplan mehrmals die Woche erst zur 3. oder 4. Stunde beginnt.
Da nachträgliches Schieben nicht in allen Jahrgängen funktioniert, stelle
ich hier einige Ansätze (sortiert nach Komplexität) vor; natürlich hoffe ich
auch, dass jemand schon die beste Lösung kennt...:

1. Anfangsstunden mit hohem Gewicht
Max. +2 ist möglich, so etwas wie "Kernzeiten" bei Klassen
gibt es für Lehrer nicht (mehr?). Es wäre auch okay, wenn
der Plan in der 2. Stunde beginnt, aber die dürfte frei
bleiben, wenn die 1. Stunde Unterricht ist. Nicht wirklich
gute Lösung. Ebenso könnte man alle Stunden ab Stunde
N sperren, um zu bewirken, dass der Plan nach oben rückt,
aber das wäre auch eine zu große Einschränkung. Vielleicht
mit bedingtem Zeitwunsch (max. 1x nachmittags oder so).

2. Frühaufsichten
Die Idee, dem Kollegen eine Frühaufsicht vor der 1. Stunde
fest zu vergeben, führt leider nicht dazu, dass die
nachfolgenden Freistunden als Hohlstunde gezählt
werden, wenn der Unterricht erst zur 3. beginnt.

3. Nullte Stunde
Würde wohl funktionieren, aber man muss etliche Zeitraster
und Stundenwünsche überarbeiten.

4. Lehrerkollisionskennzeichen
Wenn die Möglichkeit bestände, in der 1. Stunde eine Bereitschaft zu
vergeben (täglich für den Vertretungsplaner), die entweder parallel
zu jedem anderen Unterricht desselben Kollegen liegen dürfte (also
dessen Plan nur insofern beeinflusst als nachfolgende Stunden
zu Hohlstunden gezählt werden) , wäre dies die einfachste
Lösung. Derlei ist mir jedoch nicht bekannt.

Eine sponate Idee wäre noch, für diesen Bereitschaftsunterricht
das Kennzeichen V zu setzen, so dass ein anderer (fiktiver) Kollege
die Bereitschaft erhält, falls unser Vertretungsplaner hier
benötigt wird...

Danke für jegliche Idee
GES

jflothow
Beiträge: 347
Registriert: 8. Mai 2010, 18:53

Re: Ideen für: Bessere Stundenpläne für Vertretungsplaner...

Beitrag von jflothow » 28. Juni 2014, 09:09

Habe ich nicht versucht, aber was passiert wenn man beim Vertretungsplaner alle späten Stunden nicht sperrt, aber dafür mit einer -1 (oder -2) versieht? Das dürfte Untis nicht zu stark einschränken und umgeht vielleicht das Problem der +2 am Beginn.

sportfan_fcb
Beiträge: 392
Registriert: 1. Juni 2010, 19:33

Re: Ideen für: Bessere Stundenpläne für Vertretungsplaner...

Beitrag von sportfan_fcb » 28. Juni 2014, 10:22

Nur ein Tipp ohne Erfolgsgarantie!
Wie wäre es, wenn Sie eine Pseudo-Klasse anlegen mit 5 Stunden und den Vertretungsplaner einsetzen und die Stunden auf jeweils die 1. Stunde fixieren, dann könnte ab der 2. Stunde der reguläre Unterricht verplant werden. Um Hohlstunden zu vermeiden, könnte man dann mit +3 für die 2. Stunde eventuell die Besetzung mit Unterricht unterstützen. Hohlstunden für den V-Planer gleich 0 setzen! Wenn Sie im Team arbeiten, können Sie die jeweiligen Kollegen und Tage natürlich auch festlegen.
An unserem BK haben die V-Planer grundsätzlich mindestens die 1. Stunde frei und erhalten dafür auch die entsprechende Entlastung, so dass ihre Unterrichte nicht in die späteren Stunden reinfallen.

Benutzeravatar
GES
Beiträge: 179
Registriert: 18. Juli 2007, 18:04

Re: Ideen für: Bessere Stundenpläne für Vertretungsplaner...

Beitrag von GES » 28. Juni 2014, 21:22

Vielen Dank,

das Herabsetzen der erlaubten Hohlstunden und die Sperrung weiterer Nachmittage
wäre vermutlich relativ effizient.

Die Verplanung in der 1. Stunde in einer Pseudoklasse macht für uns nur dann
Sinn, wenn dort regulärer Unterricht stattfinden kann, denn eine freie
erste Stunde wird von unseren V-Planer bereits als Zumutung empfunden.

Zum Glück ist einer der Kollegen in diesem Jahr im 5. Jahrgang, da lässt sich
vieles gerade biegen...

VG
GES

Antworten