Studentenstundenplan

Benützen Sie dieses Forum für Fragen zum Standardpaket von Untis bzw. zur Stundenplanung.

Please feel free to post in english language in any Forum
Antworten
Lay
Beiträge: 83
Registriert: 9. Oktober 2002, 18:30

Studentenstundenplan

Beitrag von Lay » 8. September 2004, 18:57

Hallo,
wäre es sinnvoll für eine Schule mit 1700 Schülern einen Studentenstundenplan zu machen ?
Die Frage ergeht in Hinblick auf das hessische LUSD: man müsste dann Unterricht und Kursverteilung mit Schülern zugleich aus UNTIS in LUSD übertragen können. Allerdings geht der Übertrag allein des Unterrichts noch nicht einwandfrei.
Die Exportdatei enthält nämlich (neuerdings) seltsame Zeichen bei den Kursen, wie "G", statt der Klassenbezeichnung, was LUSD natürlich nicht lesen kann. Man muss mit der Hand die Klassen in die aus LUSD exportierte Datei eingeben und darf dann erst importieren.
Außerdem muss die erste Spalte "0" enhalten, wenn LUSD die Daten (erstmals) einlesen soll. Im vorigen Jahr war das beim Export aus UNTIS auch so. Warum ist es jetzt wieder anders ?
Grüße
K.W. Lay

Benutzeravatar
mpr
Beiträge: 2479
Registriert: 24. September 2002, 22:40

Re: Studentenstundenplan

Beitrag von mpr » 9. September 2004, 08:52

Lay hat geschrieben:wäre es sinnvoll für eine Schule mit 1700 Schülern einen Studentenstundenplan zu machen ?
Die Frage ergeht in Hinblick auf das hessische LUSD: man müsste dann Unterricht und Kursverteilung mit Schülern zugleich aus UNTIS in LUSD übertragen können.
In Hinblick auf die Schnittstelle zur LUSD würde ich Ihre Frage mit nein beantworten, da die Schnittstellendaten keinen Bezug zu individuellen Schülerdaten haben.
Lay hat geschrieben:Allerdings geht der Übertrag allein des Unterrichts noch nicht einwandfrei.
Die Exportdatei enthält nämlich (neuerdings) seltsame Zeichen bei den Kursen, wie "G", statt der Klassenbezeichnung, was LUSD natürlich nicht lesen kann. Man muss mit der Hand die Klassen in die aus LUSD exportierte Datei eingeben und darf dann erst importieren.
Außerdem muss die erste Spalte "0" enhalten, wenn LUSD die Daten (erstmals) einlesen soll. Im vorigen Jahr war das beim Export aus UNTIS auch so. Warum ist es jetzt wieder anders ?
Die Schnittstelle zur LUSD wurde schon seit langer Zeit nicht mehr geändert, so daß es mich wundert, wenn Sie schreiben, daß sich die Schnittstelle nun anders verhält.
Das G steht in der Spalte UV_Art und ist das Kennzeichen für eine klassenunabhängige Gruppe und wird in der Exportdatei dann ausgegeben, wenn der Unterricht für mehrere Klassen gehalten wird. In diesem Fall wird auch statt der Klassenbezeichnung eine Bezeichnung erzeugt, die mit U beginnt. Das steht so in der Schnittstellenbeschreibung zur LUSD, so daß ich annehmen muß, daß die LUSD doch etwas damit anfangen kann.
Die Ausgabe der 0 habe ich gerade noch einmal getestet und bei neuem Unterricht (Unterricht, der nicht aus der LUSD kommt) wird auch 0 ausgegeben.
Dazu ist anzumerken, daß sich gp-Untis intern merkt, wenn Unterricht aus der LUSD kommt und das könnte ein Problem sein. Wenn Sie z.B. im letzten Schuljahr einen Mathematik-Unterricht aus der LUSD importiert hatten und diesen Unterricht in diesem Schuljahr weiterverwenden, dann behält dieser Unterricht das Kennzeichen, daß er aus der LUSD importiert wurde bei und bei einem Export zur LUSD würde dieser Unterricht nicht mit 0 ausgegeben werden.
In Hinblick darauf, wäre es wahrscheinlich gut, wenn wir bei der Funktion Neues Schuljahr diese Kennzeichen beim Unterricht löschen würden bzw. auch eine manuelle Methode vorsehen würden, um die Kennzeichen löschen zu können.
Martin Rösel

Lay
Beiträge: 83
Registriert: 9. Oktober 2002, 18:30

von Lay zurück

Beitrag von Lay » 9. September 2004, 20:05

.. dann sollte ich herausfinden, warum nicht (richtig) importiert wird bzw. mich doch an die LUSD-Hilfe wenden.

Ich hatte übrigens keinen Unterricht im letzten Jahr in UNTIS importiert.

Aber Ihren Vorschlag zu der Funktion bei neuem Schuljahr halte ich für gut.

Vielen Dank.

Gruß
K.W. lay

Antworten