Umsetzung AG-Blöcke

Benützen Sie dieses Forum für Fragen zum Standardpaket von Untis bzw. zur Stundenplanung.

Please feel free to post in english language in any Forum
Antworten
tamanegi
Beiträge: 1
Registriert: 20. Januar 2021, 09:54

Umsetzung AG-Blöcke

Beitrag von tamanegi » 20. Januar 2021, 10:12

Hallo,

ich bin neu im Stundenplanbusiness und habe hier eine Struktur für den Nachmittagsunterricht in UNTIS übernommen, die mir nicht optimal erscheint.
Rahmendaten:
Schulform: Gymnasium 5-12.
Keine Schülerinformationen in UNTIS
Webuntis mit digit. Klassenbuch

In der 9.+10. Stunde gibt es hier AG-Angebote, teilweise liegt aber auch Pflichtunterricht darin (z.B. neu einsetzende Fremdsprache ab kl.10). Die meisten Angebote richten sich an die komplette Sekundarstufe und sind eben meist wählbar und optional für die Schüler.

Dies ist momentan folgendermaßen gelöst:

Es gibt einen Pseudolehrer AG und ein Pseudofach AG-block. Diesem eintrag sind alle Klassen der SEK zugeordnet.
In diesen Unterricht werden dann alle Stunden, die in der 9.+10. std an dem jeweiligen Tag an der Schule stattfinden "reingekoppelt".
Es entstehen Kopplungsblöcke mit 6-10 Einträgen, die meisten Angebote haben alle Klassen zugewiesen, da sie potentiell von allen Schülern wählbar sind.

Meine Vermutung für die Genese dieser Lösung ist, dass es auf dem ausgedruckten Klassenstundenplan übersichtlich bleiben soll. Es taucht nur "AG-Block" auf und rechts in der Legende sind die Kopplungen aufgelistet.

Dies führt aber zu unschönen Problemen:
* Ändert sich im 2. Halbjahr bei den Angeboten etwas (passiert regelmäßig) kann man dann nicht einfach die jeweiligen Angebote löschen/verschieben o.ä., da sich die Blöcke bei gleicher Unterrichtsnummer zum 1. HJ unterschieden. Workaround: Block kopieren, damit neue U-Nr erzeugt wird, alten löschen, Anpassungen vornehmen
* In Webuntis im digitalen Klassenbuch wird auf die Einträge des Lehrers AG gewartet. Das "verschandelt" die Ansichten, wenn man sich z.B. noch offene Einträge auflisten will
* In Webuntis tauchen bei den Fehlzeiten der Schüler teilweise Stunden von AGs auf, die sie aber nicht belegt haben.

Die Frage ist nun, was wäre die eleganteste/übersichtlichste/beste Lösung um die beschriebene Situation in UNTIS abzubilden?

vielen dank im Voraus für alle hilfen und Vorschläge.

quiclic
Beiträge: 1696
Registriert: 28. April 2015, 08:09
Kontaktdaten:

Re: Umsetzung AG-Blöcke

Beitrag von quiclic » 20. Januar 2021, 11:50

Die schnellste Möglichkeit wäre es, in WebUntis das Fach AG-block nicht eintragspflichtig zu machen bzw. die Abwesenheitskontrolle für dieses eine Fach abzuschalten. Das geht in Stammdaten | Fach. Dann gibt es auch keine Fehlzeiten.

Längerfristig sollte man die Kurse nicht koppeln, sondern über ein KKK (Klassenkollisionskennzeichen) die Kollisionswarnung abschalten. Alle Unterrichte mit gleichem KKK dürfen ohne Probleme gleichzeitig liegen. Das KKK ist ein Zahl zwischen 1 und 9.

Leider lässt es sich nicht umgehen, bei allen Unterrichten alle (möglichen) Klassen einzutragen.

Gruß Marc
Marc Fehrenbacher, Feintechnikschule, Baden-Württemberg

Antworten